PSD2 ist abzocke

Vor diesem PSD2 Gesetz konnte man mit nur der Kontonummer und PIN den Kontoauszug oder Transaktion einsehen und überwachen.

Seit PSD2 ist das nicht mehr möglich, weil für jede auch nur kleinste Aktionen ein OTP (sprich TAN) generiert werden muss. Das macht den Vorgang nicht mehr automatisierbar.

Obwohl man jetzt schon horrende Preise nur für ein Girokonto zahlt, und seit der Wucherpreiserhöhung der letzten 2 Jahre mehr als 200% Teuerung, ist eine API Nutzung nicht im Preis inbegriffen.

Die Alternative scheint nur Scraping zu sein. Bezahldienste verlangen einen unverschämt hohen Preis vom “Händler”. Es sind Mafiaartige Geschäftsmodelle welche in Kooperation mit der EU, um nicht zu sagen durch Schmiergeld, Banken zum Schutzgelderpresser machen.

Ich hätte eine Platform entwickelt und selber nur 1 Cent pro Transaktion verlangt. Das hätte mir gereicht um zu leben und die Kosten der Bereitstellung des Dienstes zu zahlen. Aber eine Bank will da mindestens 100€ monatlich mit Giropay und das beinhaltet auch nur 100 Transaktionen.

Extremer Wucher.

Will man das umgehen und mitspielen im Big Business und einen eigenen Finanzdienstleister gründen, kommt man

1. garnicht erst dazu weil einen die BaFin abwimmelt und
2. würde das alle 2 Jahre ein Zertifikat der Bundesdruckerei kosten.
Ja, so eins wie es letsencrypt kostenlos bereitstellt, kostet bei der Bundesdruckerei dann ein paar hundert Euro jährlich.

Es wird also Zeit einen Browser zu automatisieren und so an die nötigen Daten zu kommen.

Ich persönlich fühle mich hilflos angesichts der Korruption durch die EU. Was kann man dagegen tun?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.