Youtube is going DOWN

Today I received an email from Youtube

[Channel Name],
Today we are announcing changes to the YouTube Partner Program (YPP). While our goal remains to keep the YPP open to as many channels as possible, we recognize we need more safeguards in place to protect creator revenue across the YouTube ecosystem.

What’s Changing
Under the new eligibility requirements announced today, your YouTube channel, [Channel Name], is no longer eligible for monetization because it doesn’t meet the new threshold of 4,000 hours of watchtime within the past 12 months and 1,000 subscribers. As a result, your channel will lose access to all monetization tools and features associated with the YouTube Partner Program on February 20, 2018 unless you surpass this threshold in the next 30 days. Accordingly, this email serves as 30 days notice that your YouTube Partner Program terms are terminated.
One of YouTube’s core values is to provide anyone the opportunity to earn money from a thriving channel. Creators who haven’t yet reached this new threshold can continue to benefit from our Creator Academy, our Help Center, and all the resources on the Creator Site to grow their channels. Once your channel reaches the new threshold, it will be reviewed to make sure it adheres to our policies and guidelines, and if so, monetization will be re-enabled.

The main reason to upload to Youtube was monetization. Google, or rather Alphabet is turning more evil each day.
So now you need 4000 hours over 12 months watched and 1000 subscribers.
Yeah “down with the little folk” Alphabet is now part of the mob the ruling elite.
They do whatever they want and fuck the little man who made them great.

I vouch for “Don’t support Alphabet, don’t give them your material for free. Delete your videos if they’re not being monetized and show Alphabet/Youtube who’s boss. It’s not them, it’s you”

Webhosting Dienst dynacont.com ab 01.01.2018 nicht mehr funktional

Neues Jahr bedeutet auch sind alten Ballasts entledigen.
Der Webhosting Dienst dynacont.com hat mit Beginn des Jahrs 2018 das Angebot eingestellt. Der Großteil der Kunden ist zu Alfahosting migriert.

Sollte ich mich dazu entschliessen, zeittechnisch, die Managementsoftware für das Webhosting zu schreiben, wird der Dienst wieder neu gestartet.
Momentan sieht es nicht so aus als ob. Jeder braucht Geld zum leben und das klassische Webhosting ist ein Zweig der langsam untergehen wird,
da sich immer mehr Unternehmen bilden die einzelne und vormals teure Dienstleistungen in “Do It Yourself” Manier anbieten (baue dir deine Webseite zusammen, klick klick, fertig, wenns nur so einfach wäre).
Der springende Punkt ist das mit Facebook und Co. die meisten Menschen einfach weiterhin und verstärkt das sind was sie auch im echten Leben sind – Konsumenten.
Früher wollen Familien noch ihre eigenen Webseiten haben, heute übernimmt das Facebook und Co.

Bei den Business Anwendern setzen dann doch viele auf gehypte “Cloud Lösungen”. Was verständlich ist einerseits, andererseits völlig überteuert.
Da wäre ein Schlupfloch bei dem ein wagemutiges Unternehmen einsteigen könnte. Eine kleine Gruppe Entwickler und Marketingleute mit etwas Startkapital und dem richtigen Technologiepartner (Hardware).

Für die kleinen Einzelunternehmungen bleiben nur Contentseiten. Und da sich in den letzten 14 Jahren keiner als Partner anbot werde ich diese weiterverfolgen.

fail2ban memento on CentOS 7

Quick memento on how to configure fail2ban on CentOS 7

That’s all folks